Die Faire-Part-Direktoren Anne Reijniers, Rob Jacobs, Nizar Saleh und Paul Shemisi
Die Faire-Part-Direktoren Anne Reijniers, Rob Jacobs, Nizar Saleh und Paul Shemisi

Kinshasas "ewiges Theater"


KONGO: Vier Filmemacher finden neue Wege, um Kinshasas Geschichte zu erzählen. Sie blicken auf die Performancekünstler der Stadt, die nach der Kolonialzeit auf den Kopf gestellt werden.

Gray ist ein regelmäßiger Filmkritiker in MODERN TIMES.
Email: carmengray@gmail.com
Veröffentlicht: 4. Januar 2020
Faire-Part
Direktor: Anne Reijniers Rob Jacobs Nizar Saleh Paul Shemisi
(Belgien)

Faire-Part ist ein Film über die Hauptstadt des Kongo, Kinshasa, und über die Performancekünstler der Stadt, die die Hauptstadt als Gelegenheit nutzen, ihre Geschichte (n) zu konfrontieren und neu zu schreiben. Sie nehmen die Dinge selbst in die Hand und lehnen es ab, das Erbe der Kolonialzeit und den Kolonialismus die Wahrheit verfälschen zu lassen oder das letzte Wort zu fassen, wenn es darum geht, die Identität der Bürger zu definieren.

Die packenden und facettenreichen Interventionen der Künstler werden von vier Filmemachern dokumentiert: zwei Kongolesen (Paul Shemisi und Nizar Saleh) und zwei Belgier (Anne Reijniers und Rob Jacobs). Gemeinsam arbeiten sie daran, einen neuen Weg zu finden, um Kinshasa zu präsentieren. Sie haben «eine gemeinsame Vergangenheit», heißt es, «und damit auch eine gemeinsame…

Lieber Leser. du musst sein Teilnehmer (69kr / Monat), um heute weitere Artikel zu lesen. Kommen Sie morgen wieder oder melden Sie sich unten an, wenn Sie ein Abonnement haben.

Anmeldung

Abonnement NOK 195 Quartal