FOTO: Lene Marie Fossen
FOTO: Lene Marie Fossen

Hautlose Exposition


ROHLE LEISTUNG: schamlos benutzt Lene Marie Fossens eigenen, gequälten Körper als Leinwand für Trauer, Schmerz und Sehnsucht in ihrer Serie von Selbstporträts - beides relevant in der Dokumentation Selbstporträt und in der Gatekeeper-Ausstellung, die beide am 17. Januar uraufgeführt wurden.

Countries ist Filmautor, Regisseur und Autor für MODERN TIMES.
Email: ellen@landefilm.com
Veröffentlicht: 1. Januar 2020
Selbstporträt (Dokumentarfilm)
Direktor: Margreth Olin Katja Høgset Espen Wallin
(Norwegen)

Pförtner (Ausstellung und Buch)
Lene Marie Fossen
Schießbude, Oslo

Der Fotograf zieht sich vor seiner eigenen Kamera aus, bis nur noch Knochen und Knochen übrig sind. Die Hilflosigkeit des dünnen Körpers ist herzzerreißend. Trotz einer lebenslangen Magersucht nimmt die Posen Lene Marie Fossen (1986–2019) sowohl anmutig als auch zeitlos klassisch an. Die Farbe, das Raumgefühl und die Inszenierung sind wie bei den alten Meistern.

FOTO: Lene Marie Fossen FOTO: Lene…

Lieber Leser. du musst sein Teilnehmer (69kr / Monat), um heute weitere Artikel zu lesen. Kommen Sie morgen wieder oder melden Sie sich unten an, wenn Sie ein Abonnement haben.

Anmeldung

Abonnement NOK 195 Quartal