Dystopische Mafia-Suppe


Die tödliche Gewalt kommt uns so nahe, dass sie körperliche Beschwerden hervorruft. So auch das dunkle Grundthema des Films: Die Freude, den Glauben der Menschen an das Gute im Menschen zu untergraben.

Email: Trulsora@gmail.com
Veröffentlicht: 15. September 2016

Suburra
Regie von Stefano Sollimas

NB! Diese Filmkritik enthüllt die Handlung des Films.

Stefano Sollimas Suburra ist ein anderer Mafia-Film - dunkel, dystopisch und ohne Hoffnung. Das Böse hat sich durchgesetzt, und so ist der Film auch ohne heldenhafte Polizisten und gerechte Ermittler, die sich im Namen des Gesetzes für die gute Sache einsetzen. So war es.

Das Wort Suburra bedeutet wörtlich "unter der Stadt" und ist historisch Roms ältester Slum. Hier wuchs Julius Caesar auf; hier hat das Christentum Wurzeln geschlagen nach…

Lieber Leser. du musst sein Teilnehmer (NOK 69 / Monat), um mehr als einen kostenlosen Artikel pro Tag zu lesen. Komm morgen zurück oder logge dich ein.

Abonnement NOK 195 Quartal