Lea Tsemel
Die israelische Anwältin Lea Tsemel, 75, in ihrem Büro in Jerusalem. Der Dokumentarfilm AnwaltÜber ihre Arbeit als Vertreterin palästinensischer Verdächtiger, denen Angriffe auf Israelis vorgeworfen werden, hat in Israel Kontroversen ausgelöst.

Der verlorene Verteidiger


ISRAEL: Lea Tsemel steht seit fast fünfzig Jahren an der Spitze des Kampfes um Gerechtigkeit und Mitgefühl für die Verlorenen und Unverteidigten.

Nita ist freie Journalistin und Kritikerin für MODERN TIMES.
Email: olivianita@outlook.com
Veröffentlicht: 1. August 2019
Anwalt
Direktor: Rachel Leah Jones Philippe Bellaiche
(Kanada, Schweiz, Israel)

Palästinensische Straftäter, die in Israel vor Gericht gestellt werden, laufen Gefahr, zu verlieren, bevor der Fall beginnt. Als aggressive und furchtlose jüdische Anwältin hat Lea Tsemel die Verteidigung der Palästinenser zu ihrem Leben und ihrer Mission gemacht. Seit fast fünfzig Jahren steht Tsemel an der Spitze des Kampfes für Gerechtigkeit und Menschenrechte für diejenigen, die in den Augen der Gesellschaft verloren und unmöglich zu verteidigen scheinen. Anwalt ist ein Porträt ihres Mutes, ihrer Kämpfe - alt und neu - und auch ihres Traums. Sie kämpft für soziale und politische Gerechtigkeit, nicht für einzelne Duelle im Gerichtssaal, sondern für die Zukunft und Vergangenheit Israels.