Die Geständnisse eines unpolitischen Mädchens

Ein deutsches Leben
Direktor: Christian Krönes / Olaf Müller / Roland Schrotthofer / Florian Weigensamer
()

Goebbels 'selbsternannter unpolitischer Sekretär erzählt seine Version historischer Ereignisse. Das Ergebnis ist ein wichtiges Dokument für die Nachwelt, aber ist das alles, was wir brauchen?

Der österreichische Dokumentarfilm A German Life besteht hauptsächlich aus Interviewmaterial mit der damals 104-jährigen Berlinerin Brunhilde Pomsel. Pomsel war einer der wenigen, die in den letzten schicksalhaften Tagen in Berlin an Hitlers Bunkern teilgenommen haben. Das intime Interview ist in Kapitel mit teilweise schockierenden Archivaufnahmen unterteilt, unter anderem aus dem Warschauer Ghetto. Das von Deutschen gefilmte Filmmaterial zeigt abgemagerte Skelette, nackte jüdische Leichen, Frauen, Kinder und Männer, die auf einer Holzrutsche in ein Massengrab rutschen. Am Boden des riesigen Grabens sind sie wie Baumstämme gestapelt, damit so viele Menschen wie möglich passen. Eine Frau, die im Stich gelassen wird, hat einen schrecklich schmerzhaften Gesichtsausdruck, der erschreckend gequält und gleichzeitig lebendig zu sein scheint – obwohl sie eindeutig tot ist.
. . .

Lieber Leser. Sie haben über 15 kostenlose Artikel gelesen, wir können Sie daher bitten, sich anzumelden Zeichnung? Dann können Sie alles (einschließlich der Zeitschriften) für 5 euro lesen.

- Werbung -
- Werbung -
Hans-Georg Kohler
Kohler ist ein regelmäßiger Rezensent für Ny Tid.

Sie können auch mögenVERBUNDEN
Empfohlen

Ein landwirtschaftlicher Cluster – ein hochmoderner Industriekomplex

WÜTEND: Das Problem ist der Zugang zu Nahrungsmitteln. Jeder muss essen, um zu leben. Wenn wir essen wollen, müssen wir kaufen. Um zu kaufen, müssen wir arbeiten. Wir essen, verdauen und scheißen.

Die Diktatur der Tugend

CHINA: Chinas Kommunistische Partei rühmt sich heute, jeden der 1.4 Milliarden Bürger des Landes innerhalb von Sekunden erkennen zu können. Europa muss Alternativen zur zunehmenden Polarisierung zwischen China und den Vereinigten Staaten finden – zwischen einer staatlich überwachenden Diktatur und der rücksichtslosen Selbstdarstellung des liberalen Individualismus. Vielleicht eine Art anarchistische Gesellschaftsordnung?

Protest kann dich das Leben kosten

HONDURAS: Nina Lakhanis gefährliche Suche nach der Wahrheit hinter dem Mord an der Umweltaktivistin Berta Cáceres führt zu mehr Fragen als Antworten.

Der kulturelle Ordner

ROMAN: DeLillo inszeniert eine Art allgemeinen, paranoiden Zustand, einen Verdacht, der globale Reichweite hat.

Kreative Zerstörung

MÜLL: Norwegen ist nicht für die Textilsortierung ausgerüstet. Obwohl wir Müll sortieren, sind wir in Japan nicht in der Nähe von Orten, die in 34 verschiedenen Kategorien recycelt werden können. Ziel ist es, dass die Kommunen keinen Müll mehr haben – und keine Müllwagen!

Die Kontrollgesellschaft und die Widerspenstigen

SPÄTE MÜTTER: Die Menschen gewinnen heute immer mehr Kontrolle über ihre Umgebung – verlieren aber den Kontakt zur Welt. Wo liegt die Grenze für Messungen, Qualitätssicherungen, Quantifizierungen und bürokratische Routinen?