Kim Zetter: Countdown bis zum Zero Day: Stuxnet und die Einführung der weltweit ersten digitalen Waffe. Crown Publishers, 2014

Willkommen im Cyberkrieg


Countdown bis zum Zero Day erzählt die Geschichte von Stuxnet, der weltweit ersten öffentlich bekannten digitalen Waffe. Das Buch wirft wichtige Fragen zu einem Krieg auf, in dem wir alle zu Kollateralschäden werden können.

Aarseth ist ein Staatsrichter und ein regelmäßiger Journalist in MODERN TIMES.
Email: tori.aarseth@gmail.com
Veröffentlicht am: 2016
Countdown bis Zero Day Stuxnet und Einführung der weltweit ersten digitalen Waffe

Im Januar 2010 begannen die Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) zu glauben, dass mit der iranischen Urananreicherungsanlage in Natanz etwas nicht in Ordnung sei. Kurz vor dem Sommer erschien ein neuer Computervirus bei VirusBlokAda, einem unbekannten Antivirenunternehmen in Weißrussland. Es würde ein halbes Jahr dauern und Datensicherheitsexperten aus mehreren Ländern könnten die Verbindung endgültig herstellen Stuxnet und die Probleme im Iran. Dies war das erste Mal, dass eine digitale Waffe entdeckt wurde. "Willkommen im Cyberkrieg", erklärte Ralph Langner im Blogbeitrag, der schließlich zeigte, wie Stuxnet funktioniert.

Ein Akt des Krieges. Stuxnet var i bunn og grunn en krigshandling, ifølge forfatter Kim Zetter. Samtidig ble viruset sannsynligvis tatt i bruk for å unngå en eskalering med konvensjonelle våpen. I en tilspisset situasjon der israelerne ble stadig mer nervøse og presset på for luftangrep mot installasjoner i Iran, ble Stuxnet et kompromiss som gjorde at forhandlinger …


Lieber Leser. du musst sein Teilnehmer (69 SEK / Monat), um heute weitere Artikel zu lesen. Bitte kommen Sie morgen wieder oder melden Sie sich an, wenn Sie ein Abonnement haben.


Schließen
einloggen


Abonnement NOK 195 Quartal