Profilbild
Carl Scharnberg.

Der Abgrund des Friedens

ORIENTIERUNG 22. FEBRUAR 1969 Der Bericht von Iron Mountain ist eine erschreckende Satire, die die amerikanische Sozialwissenschaft und die Rüstungsindustrie trifft. Der Forschungsbericht ist ein fiktives Dokument, das zeigt, was passieren würde, wenn der Frieden bricht, und in einer nüchternen wissenschaftlichen Sprache zu dem Schluss kommt, dass Krieg eine Notwendigkeit für unser soziales System ist. Auf diese Weise kann das Buch, das jetzt als Fakkel-Buch von Gyldendal auf Norwegisch erscheint, auch als schockierende Offenbarung von Gewohnheitsdenken und Kriegsvorbereitungen gelesen werden. Der dänische Autor Carl Scharnberg liest das Buch als authentisches und seriöses Dokument und fasst in dieser Chronik die "Forschungsergebnisse" zusammen.