fbpx
profile_cover
19-Artikel.
Weit weg von der Vergangenheit / Das Buch der Sabeth-Regisseure Nicole Foelsterl, Florian Kogler

Zwei Nachkriegsmigranten blicken zurück

Zwei Nachkriegsmigranten blicken zurück LEBENDES LEBEN: Zwei kurze österreichische Dokumentarfilme aus Diagonale, die Österreichischen Filmfilmfestspiele, bieten vielfältige Einblicke in das Leben und Erleben älterer Nachkriegsmigranten in der Hauptstadt Wien.
Gede Vizyon Direktoren Marcos Serafim, Jefferson Kielwagen und Steevens Simeon

Ein Spaziergang durch den Friedhof von Port-au-Prince

HAITI / VOODOO: Ein junger Haitianer namens Britis hat kürzlich einen der bemerkenswertesten Dokumentarfilme gedreht. Aber erst in der Mitte des Films entdeckt selbst der wachsamste Zuschauer, wer - oder was - das ist
Ein winziges Land (Un tout petit zahlt)

Homo-Politiker: Von Paris nach Baku

DOKUMENTARFILM: DocLisboa hat die Tradition, neue Talente hervorzuheben. Das diesjährige Festival war keine Ausnahme.
Tagebuch der Viehdirektoren David Darmadi und Lidia AfrilitaVideo

Nyons Licht reicht bis zu den vergessenen Außenkanten

VISIONEN, DIE SIE WICKELN: Die kraftvollen Kurzfilme Wound und Diary of Cattle beweisen, dass Visions du Reel zum 50-jährigen Jubiläum die Vitalität und Bereitschaft besitzt, die Außenkanten zu erkunden.
Hyde Bank

Verbrechen und Strafen

Missbrauch von Macht: Die Strafjustiz in Nordirland und der Machtmissbrauch der Spanier im Baskenland waren Gegenstand zweier Debütfilme des Scottish Documentary Institute während des diesjährigen Bridging the Gap-Programms.

Der virtuelle Raum ist zu einem ebenso realen Bestandteil des Alltags geworden ...

Alltag: Zwei Kartendokumentationen beleuchten zwei unterschiedliche Erfahrungen des Alltags des modernen Menschen - eine ist virtuell, die andere etwas zu real.

Mittelformatoptionen

ZWISCHEN DEM FORMAT: Leider wird der mittellange Film oft übersehen. Die Regisseure Jean-Charles Hue und Ivan Marković beweisen mit ihren neuen Arbeiten für sich, dass das Format mehr als genug Gewicht hat.

Mein Nachbar, mein Bruder

INNOVATIV: Experimentelle Kurzfilme belegen die Hauptbühne des Berliner Jahres 2019.

Zwei neue Kurzfilme aus Rotterdam

ROTTERDAM FILM FESTIVAL: Das diesjährige Filmfestival enthüllte mehrere Dokumentarfilme und Kurzfilme, darunter Above Us Only Sky und Pelourinho: Sie kümmern sich nicht wirklich um uns, was sich als schwieriger Bestandteil eines Films herausstellte.

UNDERDOX IN MÜNCHEN: Privilegierte Einblicke in Orte und Menschen

Zwei Newcomer stachen beim diesjährigen Underdox-Festival in München heraus: Sec Rouge - einer der auffälligsten, perfektesten und schönsten Filme des Jahres 2018 - und der innovative und köstliche 48-minütige Film Accession.

Die Häuser, die wir waren, die Städte, die wir sind

Zwei wichtige Dokumentarfilme, die das Potenzial des Kurzfilmformats demonstrieren und die Vielfalt der heutigen Dokumentarfilmerzählungen unterstreichen.

Es lebe die Filmköniginnen

Die Filmindustrie hat die Erfahrungen von Frauen in den Mittelpunkt gerückt, und jedes Filmfestival, das Rücksicht auf sich selbst nimmt, sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Geschlechtern. So auch CinéfestOZ, das einige neue Filmjuwelen anbot.

Geschichten aus der Grenzzone

Rumänien kämpft mit Bevölkerungsrückgang und Auswanderung. Die Filmszene im Land hingegen ist dynamisch und wächst, was das diesjährige Transilvania International Film Festival hervorhebt.

Funkelnde neue Talente in Edinburgh

Das Edinburgh International Film Festival präsentiert während des diesjährigen Festivals neue Talente und Stimmen und spiegelt gleichzeitig die kulturelle Vielfalt wider, die Edinburgh zu bieten hat.

Hommage an das Anderssein

Unter vielen herausragenden Werken beim diesjährigen Melbourne Film Festival befanden sich zwei Kurzfilme, die sich durch ihre kühne, einfühlsame und klare Einstellung zu den Rechten von LHBTI auszeichneten.

Ein junger Blick auf die Geschichte

Trotz der slowakischen Dominanz beim Festival in Pilsen stachen kürzlich zwei tschechische Newcomer heraus.

Weibliche Kontraste auf der Berliner

Die zum Nachdenken anregende Realität von Javisha Patels Kurzfilm Circle steht in scharfem Kontrast zum Leben des Baumwollpflückers Alabama, wie es in Maris Currans Kurzfilm While I Yet Live dargestellt ist.

Wiedergeburt eines "verlorenen" spanischen Klassikers

Ein indirektes, aber aufschlussreiches Porträt Spaniens in einer schmerzhaften Übergangsphase.

Tag und Nacht in der Ukraine: zwei kurze Entdeckungen

Zwei der markantesten und bemerkenswertesten Premieren in Rotterdam betrafen die Ukraine. Eines wird in sehr unterschiedlichen Umgebungen gespielt, sowohl pastoral, neutral als auch urban, während das andere urban geführt wird.