Hinweisgeber - Feinde?


furchtlos: Eine lebendige Demokratie, eine lebendige Presse und Rechtsstaatlichkeit sind miteinander verbunden und hängen davon ab, dass Whistleblower ernst genommen werden. MODERN TIMES interviewte Mitteilungen und Anwältin Kari Breirem, aktuell mit dem Buch "Fördern Sie Gerechtigkeit und verhindern Sie Ungerechtigkeit" - über Korruption, Rechtssicherheit und Benachrichtigung.

Leiter des Programms Networker Nord / Süd und Dag Hammarskjöld (Mitglied der Redaktion von MODERN TIMES).
Email: jones@networkers.org
Veröffentlicht am: 2019

Die norwegische Niederlassung der Organisation für Redefreiheit PEN hat den Ankündigungstag am 5. Juni mit der Unterstützung des Gründers der Benachrichtigungs-Website WikiLeaks begangen Julian Assange, die derzeit in Großbritannien im Gefängnis ist und auf die für Februar nächsten Jahres geplante Anhörung zur Auslieferung wartet. Am selben Tag stellten Mitteilungen und Anwältin Kari Breirem ihr Buch vor Gerechtigkeit fördern und Ungerechtigkeiten vorbeugen - über Korruption, Rechtssicherheit und Benachrichtigung. Kari Breirem ist zweifellos Norwegens bedeutendster Notifizierender. Sie hatte keine Angst aufzustehen, weder mit ihrer eigenen Warnung noch zur Verteidigung anderer. MODERN TIMES trifft Breirem in Bondeheimen.

«Warnungen werden in der Festrede geehrt, aber in der Gasse hinter dem Bankettsaal versteckt.» Ist das eine Eigenschaft, die Sie teilen?

"Ja eigentlich."

"Ich weiß, was es heißt, zu benachrichtigen", sagt Breirem. „Es hat mich in Konflikt mit vielen mächtigen Leuten im Land gebracht: Ich habe den Betrug der Anwaltskanzlei BA-HR und des Milliardärs Kjell Inge Røkka mit einer falschen Rechnung aufgedeckt [siehe Box Case S. 4 in der Zeitung]. BA-HR beschuldigte mich, Teil des Selbstmordes des ehemaligen Gesundheitsministers Tore Tønnes zu sein. Härter geht es nicht. Die Tatsache, dass Wirtschaftsführer und führende Politiker in der Schlange standen, um zu verurteilen, ist ebenfalls enthalten. “

Ist es an der Zeit, dass ein wachsamer Aufstand die Presse und die Gesellschaft zurückbringt?
auf der Strecke?

Stavanger Aftenblad-Redakteur Sven Egil Omdal hat Sie angerufen «Freundin gegen den dreckigen Strom". Ibsen hätte dich angerufen «und ein Feind des Volkes»? Erkennst du dich selbst?

Abonnement NOK 195 Quartal

"So ist es, eine Warnung zu sein. Man muss auf das Schlimmste vorbereitet sein, denn Macht hat viele Waffen und viele Freunde. Geldmenschen, Politiker, Ministerpräsidenten! Aber zum Glück hat es immer einige gegeben, die die Wahrheit gesehen und mich unterstützt haben, denen es nicht erlaubt war, sich durch Drohungen abzukühlen. Es hilft, darüber nachzudenken. Aber es tut weh, wenn die Leute, von denen Sie etwas Besseres erwartet hatten, nicht in einer Reihe stehen.