Bestellen Sie hier die Frühjahrsausgabe mit dem Warnhinweis

fiktiver Film)

Die Katastrophe von Tschernobyl – eine sowjetische Science-Fiction?

DIE ATOMKATASTER:
: .

Als Hauptdokumentation ist die Tschernobyl-Miniserie jetzt auf HBO. Die Serie zeigt, dass die sowjetischen Behörden sich in einer missverstandenen Beruhigungslinie befanden. Aber das Gleiche geschah in Norwegen.

Slive Kick über Machtspiel in intimen Beziehungen


Johanna Pyykkö: Der Manila-Liebhaber

WELTPREMIERE: Zum ersten Mal seit 16 Jahren wurde ein norwegischer Kurzfilm für die Kritikwoche in Cannes ausgewählt.

Realist Stanley Kubrick

:
Er ist ein Filmemacher, der vielen von uns viel bedeutet hat. In einer globalisierten und militarisierten Welt ist Kubrick immer noch relevant.

Bist du ein mensch

:
Die Art und Weise, wie wir die Außenwelt sehen – und nicht sehen – wird maßgeblich von der Kultur und Gesellschaft bestimmt, in der wir aufwachsen und geprägt sind. Aber ist es in unserer Zeit möglich, unsere eigenen blinden Flecken aufzudecken? fragt die Autorin Hanne Ramsdal.

Einer von einer Million


Stefanie Brockhaus, Andreas Wolff: MENSCH 2018: Die Dichterin

In The Poetess können wir der einzigen Teilnehmerin der beliebtesten Talentshow im Nahen Osten folgen, die durch ihre Poesie einen außergewöhnlichen Mut gegen die Geschlechtersegregation zeigt.

Ein jihadistisches Familienporträt


Talal Derki: MENSCH 2018: Von Vätern und Söhnen

Talal Derkis neuer Dokumentarfilm bietet einen seltenen Einblick, wie die Söhne der Al-Nusra-Krieger in der syrischen Provinz Idlib zur nächsten Generation von Dschihadisten erzogen werden.