"Ich sehe keine Schönheit im Krieg, aber in allem steckt Schönheit."

DER FOTOGRAF: Schönheit, Leiden, Wohlstand, Armut, Oberflächlichkeit und vergewaltigte Kinder sind verschiedene Seiten derselben Medaille, sagt der Fotograf Marco Di Lauro, der während des Ausbruchs der Covid-19 eine Woche beim Roten Kreuz in Bergamo verbracht hat.

- Sie haben analog mit einer Olympus OM10-Kamera und dann mit einer von Canon aufgenommen und die Bilder selbst entwickelt. Welche Kamera benutzt du gerade? Und wie haben Sie den Übergang zur digitalen Fotografie erlebt? Wird die Qualität schlechter oder gibt es Ihnen mehr Möglichkeiten?

- Ich habe angefangen mit Olympus OM10 weil es meine Mutter war Kameraund sie brachte mir bei, wie man damit fotografiert. Als ich 1998 anfing, professionell zu fotografieren, benutzte ich Nikon-Kameras bis zum Ende des Irak-Krieges 2005. Als ich aus dem Irak nach Hause kam, war meine Ausrüstung kaputt und ich musste eine neue kaufen. Ich habe mich für Canon entschieden, weil es so sparsam war. Für mich ist eine Kamera so gut wie eine andere.
. . .

Lieber Leser. Sie können einen kostenlosen Artikel pro Tag lesen. Vielleicht komm morgen zurück. Oder wie wäre es mit Zeichnen Zeichnung? Dann können Sie alles (einschließlich der Zeitschriften) für 5 euro lesen. Wenn Sie bereits dort sind, melden Sie sich oben im Menü (möglicherweise im mobilen Menü) an.

Zum Thema passende Artikel