Bestellen Sie hier die Frühjahrsausgabe mit dem Warnhinweis

Tierschutz

Die georgischen Hunde

:
Schließen Sie sich Georgia an, wo den Straßenhunden Eiscreme und Käsebrot serviert werden, und lassen Sie sich in staatlichen Tierkliniken medizinisch behandeln.

Keine Brutzeit mehr für Raubtiere?

:
Die Regierung jagt in Norwegen weiterhin nach vom Aussterben bedrohten Tieren. Ein Vorschlag für eine längere Zeit für die Wolfsjagd – vom 25. September bis 30. April – wurde gerade gehört. Hier signalisiert das Umweltministerium, dass es in Ordnung ist, während der Brutzeit Tiere zu jagen.

Eine Frau, drei Leidenschaften 


: helene grimaud

Die Pianistin, Schriftstellerin und Tierliebhaberin Hélène Grimaud ist eine von denen, die viele von uns in den Schatten stellt. In ihren eigenen Worten, ein unmenschlicher. Am 10. März spielt sie in Oslo. 

Die Leute gegen die Garderobenschränke

:
Kalte Tage mit eiskaltem Atem und Eis auf den Straßen. Der Winter ist da und wir holen unsere wärmsten Klamotten heraus. Glücklicherweise gibt es kleine Nerze und Füchse, die die Leichen in der Straßenszene umgeben. 

Keine "Ruhe", bis die Käfige leer sind

:
In diesem Jahr sorgten FrP, Høyre, Sp und KrF dafür, dass Pelztiere weiterhin in Käfigen auf norwegischen Pelztierfarmen leben. Und der Landwirtschaftsminister forderte die Fraktionen von AP, V, SV und MDG auf, das Wachstum der Pelzindustrie nicht zu "untergraben".

Wölfe

:
Zum 12. Mal in Folge hat die UNO erklärt, dass Norwegen das beste Land der Welt ist, in dem man leben kann. Das gilt nicht für den Wolf.