Bestellen Sie hier die Frühjahrsausgabe mit dem Warnhinweis

Umwelt

Viele norwegische Konservative werden Burke anerkennend nicken

EINE DOPPELTE BIOGRAFIE:
Claus Bryld, übersetzt aus dem Dänischen von Lars Nygaard: Der Prophet des Konservatismus. Edmund Burke

Seit den 1950er Jahren haben Burkes Ideen eine Renaissance erlebt. Die Opposition gegen Rationalismus und Atheismus ist unter den 40-50 Millionen evangelischen christlichen Amerikanern stark.

Essen auf einem unruhigen Planeten


Lisa Palmer: Heißer, hungriger Planet. Der Kampf gegen eine globale Lebensmittelkrise angesichts des Klimawandels

Die intensive Nahrungsmittelproduktion der Welt mit ihrem Ressourcenverbrauch kann uns schnell in ernsthafte Krisen stürzen. Es muss etwas getan werden. 

Einschränkung der Freiheit


Arne Johan Vetlesen und Rasmus Willig: Was sollen wir antworten?

Wir wissen es so gut und wollen es wirklich nicht. Wenn wir blind für die Zerstörung der Natur sind, gefährden wir daher unsere eigenen Emotionen.

Auf der gemeinsamen Glücksjagd

:
Glück war das Thema, als das 10-jährige Jubiläum des Arne Ness Symposiums in Oslo gefeiert wurde. 

Natur studieren, verstehen und nutzen


Amina Khan: Anzupassen. Wie Menschen die Geheimnisse der Natur nutzen, um eine bessere Zukunft zu gestalten und aufzubauen

Die breit aufgestellte Wissenschaftsjournalistin Amina Khan zeigt, wie die Natur uns ein oder zwei Dinge über nachhaltige Technologie beibringen kann.

Die Sonnenuntergänge der Mobilfunkbranche?

:
Ein Aufruf von Wissenschaftlern und Ärzten auf der ganzen Welt fordert die Europäische Kommission auf, die Einführung von 5G in Europa einzustellen, bis die Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt von unparteiischen Forschern untersucht wurden. Die Aufforderung weist darauf hin, dass die schädlichen Wirkungen von Mikrowellen bekannt und bereits so umfassend sind, dass sie die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen gefährden.

Grüne Dschugurba

:
Wie wäre es, den Fokus vom Verbraucher auf natürliche Objekte zu verlagern?

Bio-Dumping


Cathrine Larrère et al.: Lesen Sie inégalités environnementales

Der Deutsche Ulrich Beck hat vor 30 Jahren behauptet, Umweltzerstörung sei demokratisch, da sie uns alle gleichermaßen betrifft. In einem neuen Buch wird diese Behauptung stark kritisiert.

Menschheit 2050 

:
2050 liegt nur noch 33 Jahre vor uns; 33 Jahre hinter uns liegt das Jahr 1984 von Orwell. Seitdem ist viel passiert – und vieles wird vor 2050 passieren.

Auf Wiedersehen an den Verbraucher Kunststoff

:
Kunststoff gehört zu Fortidas Materiallösungen. Wir brauchen jetzt eine Kursänderung.

Wasser für alle

:
Wasser ist Politik. Zehn Länder kontrollieren 60 Prozent des weltweit verfügbaren Süßwassers.