Storting 3. Juni
Es war nahezu risikofrei, am 3. Juni im Stortingssalen zu bleiben, mit einem besonders guten Abstand zwischen den Vertretern, wenn der Y-Block besprochen werden sollte.

Das Parlament stimmte gegen die Verschiebung des Abrisses des Y-Blocks


Y-Block: "Das Seminar muss enden", sagte Nicolai Astrup (H) heute im Storting und zitierte, dass der Y-Block jetzt vollständig diskutiert werden muss. MODERNE ZEITEN folgen dem Schicksal des Y-Blocks.

Kolle ist der Redaktionsleiter von MODERN TIMES.
Email: iril@nytid.no
Veröffentlicht am: 2020

[Hinweis. Nur online veröffentlicht]

Das Storting wurde heute am 3. Juni zur Behandlung behandelt repräsentative Vorschläge von den SVs Petter Eide, Karin Andersen und Freddy André Øvstegård über die Verschiebung des Abrisses des Y-Blocks auf
Das Bezirksgericht Oslo hat den Fall bearbeitet.

Eine Mehrheit der Storting stimmte gegen den Vorschlag (79 gegen 8 Stimmen) und der Abriss des Y-Blocks kann daher stattfinden vor Der Fall wird vor dem Bezirksgericht verhandelt. Eine detaillierte Übersicht über Welche Vertreter dafür und dagegen gestimmt haben (und wer nicht anwesend war), finden Sie hier. Die 8, die gewählt haben die Die Verschiebung war: Karin Andersen (SV), Une Bastholm (MDG), Petter Eide (SV), Ola Elvestuen (V), Mona Fagerås (SV), Katrine Boel Gregussen (SV), Lars Haltbrekken…


Lieber Leser. du musst sein Teilnehmer (69 SEK / Monat), um heute weitere Artikel zu lesen. Bitte kommen Sie morgen wieder oder melden Sie sich an, wenn Sie ein Abonnement haben.


Schließen
einloggen


Abonnement NOK 195 Quartal