Angst als Unterhaltung


Angst als Unterhaltung verkauft und ist eine bekannte Marke in Hollywood. Angst als Unterhaltung im gesellschaftskritischen politischen Film ist dagegen Mangelware.

Countries ist Filmautor, Regisseur und Autor für MODERN TIMES.
Email: ellen@landefilm.com
Veröffentlicht am: 2017
Sehr ängstlich
Regisør: Jay Rosenblatt
(USA)

Jay Rosenblatt gibt zu, dass er in Trumps USA solche Angst und Furcht hat, dass er entweder zur Therapie musste oder einen Film drehen musste. Das Ergebnis war Sehr ängstlich, ein siebenminütiger Kurzfilm, der anlässlich des 70. Jahrestages der Leipziger Dokumentarfilmfestspiele in Zusammenarbeit mit Jay Rosenblatt Retrospective Homage uraufgeführt wird.

Doppelte Dosis. Der Filmemacher Rosenblatt gedeiht nicht. Er durchsucht das Archivmaterial, bis er in einem älteren Lehrfilm sein leicht getarntes Alter Ego findet. Ein entrüsteter, jüdisch aussehender Psychiater gibt Ratschläge zum Patientenmanagement. Es ist eine ausgewählte Rahmenerzählung, die direkt auf sich selbst zeigt. Neben den bekannteren Begriffen "Provokateur" und "Filmkünstler" ist Rosenblatt selbst Psychiater. In Zusammenhang gebracht gibt die Wahl der Position als medizinischer Experte einen Hinweis auf den Interpretationsschlüssel. Der Griff bietet auch eine völlig andere, erhabene Qualität und einen viel eingängigeren Raum zum Nachdenken als ähnliche Filme, die sich mit Trumps Amerika befassen.

Ein fehlgeleiteter USA. Dr. Rosenblatt verwendet gern Metaphern. Er lässt kaum Zweifel daran, wen der Patient vertritt - schutzbedürftige, ängstliche Frauen und Jungenkinder, die verbissen sind oder sich nicht trauen zu sprechen. Ein kräftiger Junge hält einen Dämpfer mit einem Kehlkopf nieder. Der Kleine: "Ich werde alles tun!" Der Tyrann lockert den Griff mit den berühmten Worten "Du bist auf meiner Seite!"

Die ausgewählte Erzählung ist ein empörter, jüdisch aussehender Psychiater, der Ratschläge zum Patientenmanagement gibt.

Zurück zum Experten, der ständig kommentiert, wie falsch der betroffene Patient vom glatten Arzt behandelt wird. Gleichzeitig nimmt sich Rosenblatt die Zeit, den Film subtil aufzubauen. Der Medical Council lernt, mehr zu entspannen. Das ist laut Lehrfilm sinnlose Hilfe - ein Persönlichkeitswechsel ist unmöglich. Schmerz ist da, um uns zu warnen, was uns weh tut, bevor die Skala zu stark wird. Die Aussage ist mit Steinen aus einem Schuh illustriert. Der Patient ist am Bruchpunkt, möchte aber nur Hilfe, um zu seinem ehemals energetischen Selbst zurückzukehren.

Worst-Case-Szenario. Im Marsch werden fahnentragende Amerikaner, die Trump Tribut zollen, mit Filmmaterial von Hitlers jungen Nazis vor dem Zweiten Weltkrieg überzogen. Nixon hat sich gerade zum Mikrofon vorgebeugt.
leise und fröhlich enthüllt, dass ein beschuldigter Politiker alles ignoriert oder verneint und sich von der Verhaftung fernhält. Reagan ist vereidigt als…

Abonnement NOK 195 / Quartal

Lieber Leser. Sie haben jetzt die 3 kostenlosen Artikel des Monats gelesen. Also auch nicht einloggen Wenn Sie ein Abonnement haben oder uns durch ein Abonnement unterstützen Zeichnung für freien Zugang?