Trumps Militarismus


Die Militärindustrie ist der große Gewinner der diesjährigen Präsidentschaftswahlen - sowohl in den USA als auch international.

Harang ist Leiter des norwegischen Friedensteams.
Email: alexanderharang@me.com
Veröffentlicht am: 2016

Als die US-Börse nach der Wahl eröffnet wurde, wurden die Waffenhersteller des Landes für den Wahlsieg von Trump belohnt. Trotz eines allgemeinen Rückgangs des US-Marktes haben sich die Waffenhersteller durch ein deutliches Wachstum als direkte Folge der Wahlergebnisse hervorgetan.

Der größte Vertragspartner von Pentagon, Lockheed Martin, steigerte seinen Aktienwert um 7,6 Prozent, als die Börse am Mittwoch eröffnete. In den Morgenstunden stiegen ihre Anteile um weitere 4,8 Prozent. Die anderen Giganten der US-Militärproduktion folgten. Northrop Grumman legte um 4,9 Prozent zu, während General Dynamics bei Börseneröffnung um 4,1 Prozent und Raytheon um 6,3 Prozent zulegten.

Weltweit. Det amerikanske markedet tar altså Trumps lovnader om kraftig vekst i det amerikanske forsvarsbudsjettet på alvor. Det faktum at republikanerne etter valget vil kontrollere begge kamre i Kongressen, støtter videre opp om finansanalytikernes fjellstødige tro på at det militærindustrielle komplekset …


Lieber Leser. du musst sein Teilnehmer (69 SEK / Monat), um heute weitere Artikel zu lesen. Bitte kommen Sie morgen wieder oder melden Sie sich an, wenn Sie ein Abonnement haben.


Schließen
einloggen


Abonnement NOK 195 Quartal